Gardena Ergojet 3000 im Test

Es saugt und bläst der Heinzelmann…. (Gardena Ergojet)

Im Test: Der Gardena Ergojet 3000

Gardena Ergojet 3000 im TestBesitzen Sie einen großen Garten? Oder müssen Sie aus anderen Gründen häufig Laub blasen oder saugen? Der Gardena Ergojet 3000 gehört zur hochgelobten Ergojet-Familie und verspricht maximale Leistung bei maximalem Komfort. Mit seinem großen Fangsack ist er vor allem auf mittelgroße bis große Mengen Laub ausgerichtet und das ideale Equipment für größere Aufträge oder Arbeitspensa.

So kann der Gardena Ergojet 3000 in größeren Gärten, in Parks, auf dem Bordstein oder auch auf größeren öffentlichen Plätzen gut eingesetzt werden. Der Hersteller lobt vor allem seine gute Performance. Doch kann der Gardena Ergojet 3000 wirklich umsetzen, was man uns verspricht?

Die Handlichkeit: Wir sind überrascht

Gardena Ergojet 3000Wer bereits des Öfteren mit Saugbläsern gearbeitet hat, kann ein Lied davon singen. Fünf Minuten lassen sich mit den meisten Geräten gut überstehen. Danach tut der Arm weh, weil die Geräte absolut keine gute Balance halten. Ständig muss man mit der Hand bzw. dem Arm korrigieren und dies geht schon nach kurzer Zeit deutlich auf die Muskeln und Gelenke. Muskelkater sind gang und gäbe. Nicht aber beim Gardena Ergojet 3000.

Das Gerät wurde von Gardena so konzipiert, dass die Gewichtsverteilung bereits im Vorfeld optimiert wurde. Auch dann, wenn sich der Fangsack allmählich füllt (bei Saugbetrieb) ist das Heben bzw. Hantieren mit dem Gardena Ergojet 3000 kein Problem. Noch weniger Probleme macht das Laubblasen, da sich der Füllsack dann überhaupt nicht füllt, da ja lediglich Laub weggeblasen wird. Nach zehn Minuten (!) fühlte sich das Gerät noch immer gut an. So sind auch größere Plätze kein Problem.

Hier geht es zum Gardena Ergojet 3000 auf Amazon.de

Ein weiterer Grund für die tolle Handlichkeit sind freilich auch die Softkomponenten an den Griffen. Wird das Gerät nur einige wenige Minuten verwendet, käme man sicherlich auch ohne sie aus. Doch bei längerer Nutzung (5+ Minuten) machen sie sich richtig bezahlt. Und einmal ehrlich: Bei den meisten Laubsauger Tests respektive Laubbläser Tests trägt der Tester Handschuhe! Nicht so beim neuen Gardena Ergojet 3000. Denn diese sind durch die besagten Softelemente überflüssig geworden. Was die Handlichkeit betrifft so sagen wir: Daumen hoch!

Performance und Kraft´

Freilich ist die Handlichkeit eines Laubbläsers bzw. -saugers wichtig. Doch darauf kommt es nicht allein an. Denn ein Laubbläser bzw. -sauger soll vor allem einem Zweck dienen: Der Laubbeseitigung. Und hier liegen die großen Stärken des Gardena Ergojet 3000. In unserem Akku Laubbläser Test fegte das Gerät Laub mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 310km/h weg. Diese Kraft sorgt für eine gründliche und vor allem schnelle Laubbeseitigung.

Doch wir wollten noch mehr! Denn man kennt das Problem an öffentlichen Plätzen. Wird zu sehr aufgedreht und das Laub nur so hinweggefegt, ist dies Fußgängern ein Graus. Auch in der Nähe geparkte Autos können im Hinblick auf ihren Lack durchaus in Mitleidenschaft gezogen werden. Diesbezüglich hat Gardena mitgedacht und die Blasgeschwindigkeit einstellbar gemacht. So ist es möglich, nicht jedes Mal die volle Power zu nutzen, sondern wohl dosiert zu saugen oder zu blasen.

Beachtliche Saugleistung durch integrierten Häcksler

Auch die Saugleistung kann sich sehen lassen. Wir haben bereits den recht großen Fangsack angesprochen, der immerhin 45 Liter fasst. Dabei ist jedoch zu beachten, dass der Gardena Ergojet 3000 tatsächlich viel mehr vermag. Denn der eingebaute Häcksler zerteilt das gesaugte Laub, so dass es durch diesen Prozess komprimiert werden kann. Wird später, nach dem Saugprozess der Fangsack ausgeleert, wird durch das Zerteilen des Laubs sogar die Kompostierzeit verkürzt. Ideal für all jene, die einen größeren Garten haben und den Kompost auch nutzen können.

Erstaunt hat uns im Akku Laubsauger Test auch die außergewöhnlich hohe Leistungsfähigkeit des Häckslers. Dieser sorgt nämlich dafür, dass die Volumenreduzierung das Verhältnis 16:01 annimmt. Das bedeutet, dass ein Volumen von 16 Kubikzentimeter auf einen Kubikzentimeter verkleinert wird. Wenn man sich jetzt das Fassungsvermögen des Fangsacks von 45 Liter vor dem geistigen Auge noch einmal Revue passieren lässt, so wird erkenntlich, eine welch große Menge an Laub tatsächlich gesaugt werden kann, nämlich die 16-fache. Dies entspricht 720 Liter Laub. Freilich beziehen sich alle Werte auf die ununterbrochene Nutzung. Das heißt also, dass nach nur einem Durchgang 720 Liter Laub beseitigt werden können. Beachtlich!

Doch wie kann der Gardena Ergojet 3000 dieses Maß an Leistung entfalten? Der Laubsauger/-bläser verfügt über eine Leistung von 3.000 Watt (daher auch das 3000 im Namen), die er sowohl im Saug- als auch im Blasmodus voll abrufen kann.

Hier geht es zum Gardena Ergojet 3000 auf Amazon.de

Hohe Flexibilität beim Saugen oder Blasen

Wer bei einem älteren Gerät von der Blas- zur Saugfunktion wechseln wollte, musste bei älteren Modellen teilweise noch das Werkzeug bzw. einige Komponenten wechseln. Dies konnte Zeit rauben, besonders dann, wenn man diesen Wechsel während eines Durchgangs des Öfteren vornehmen musste. Nicht so bei diesem Gerät. Denn dieser kann zwischen den Funktionen werkzeuglos wechseln, was den Wechsel nicht nur schnell, sondern auch einfach macht. Dabei spart vor allem derjenige sehr viel Zeit, der über eine längere Zeit eine sehr große Fläche von Laub befreien muss. Vorteile wie dieser zahlen sich zugegeben eher bei denjenigen Nutzern aus, welche das Gerät oft und viel gebrauchen. Wer den Laubbläser/-sauger eher für kleine Mengen Laub verwendet, der mag andere Vorteile gewiss als wichtiger erachten.

Unser Fazit

Beim Test des neuen Gardena Ergojet 3000 sind uns vor allem drei nennenswerte Punkte aufgefallen: Erstens liegt das Gerät hervorragend in der Hand und hebt sich schon allein deshalb von einigen Konkurrenzprodukten. Wer das Gerät für größere Mengen an Laub verwenden möchte, wird dieses Feature lieben – samt den Softelementen an den Griffen. Zweitens überzeugt das Gerät durch seine hohe, aber einstellbare Leistung bei Laubblasen andererseits durch seine effiziente Laubkomprimierung beim Laubsaugen. Wir sagen: Tolles, alltagstaugliches Produkt!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*